„Wie siehst du denn aus?“ Warum es normal nicht gibt

Schüler*innen aus der sechsten Jahrgangsstufe waren am Freitag, 24.06.2022 in die Schulbibliothek zur Veranstaltung mit Amelie Persson eingeladen. Illustratorin Persson gestaltete kurzerhand die Lesung alleine, da die Autorin des Buchtextes, Sonja Eismann, kurzfristig erkrankt war. Die Schüler*innen lernten das Buch „Wie siehst du denn aus“ aus verschiedenen Perspektiven kennen. Frau Persson präsentierte Auszüge des Buches über den Beamer. Gestaunt, nachgedacht und gesprochen wurde über die Vielfalt unserer Körper: Unterschiedliche Haarfarben ebenso wie gänzlich fehlenden Körperbehaarung, aber auch Hände mit weniger als fünf Fingern, Narben usw. zeichnen den menschlichen Körper aus. Wichtige Erkenntnis dabei: ein Normal gibt es nicht. Wir alle sind normal und dennoch anders. Zwischen Bildern und angeschlossenen Diskussionen las Frau Persson Fakten aus dem Buch vor. So waren beispielsweise alle sehr erstaunt, dass die Nase als wichtiges Sinnesorgan bestimmt, wie sich unsere Stimme anhört. Am Ende berichtete Frau Persson über die Planung des Buches, erste Entwürfe sowie Experimente mit Farben. Wer gut aufgepasst hatte, konnte zum Schluss eine der Quizfragen beantworten. Für zwei Schüler*innen hatte Frau Persson jeweils ein Exemplar des Buches als Gewinn mit dabei. Herzlichen Dank an Frau Mayer und Herrn Kaufmann für die organisatorische Unterstützung, dem Verein SaloonY e.V. für die Kontaktvermittlung und insbesondere dem Förderverein der Schule, der durch seinen finanziellen Beitrag die Lesung möglich gemacht hat. Informationen zum Buch: Sonja Eismann, Amelie Persson: Wie siehst du denn aus? Warum es normal nicht gibt ISBN: 978-3-407-75564-3, Verlag: Beltz & Gelberg Eine Ausgabe steht in der Schulbibliothek – schaut doch mal rein!
Wie siehst du denn aus