Sichtbarkeit auch in der Schulbibliothek – Das Bi_PoC Bücherregal

Die Paul-Hindemith-Schule schätzt sich glücklich eine eigene Schulbibliothek zu haben, in welcher die Schülerinnen und Schüler aus einer umfassenden Auswahl an Romanen und Sachliteratur, Comics, Krimis und vielem mehr auswählen können. Auch hier sollen die Schülerinnen und Schüler Themen finden, die sie beschäftigen und ihre Lebensrealität darstellen. Wenngleich die Diversität der Schülerschaft bereits sichtbar und bewusst an der PHS gelebt wird, schafft das Bücherregal in der Bibliothek noch mehr Präsenz. Im Regal finden sich Bücher von Autor*innen of Color. People Of Color, kurz PoC beschreibt Menschen, die von verschiedenen Formen von Rassismus betroffen sind und diesen auch auf unterschiedliche Weise erleben. Bi_PoC steht für Black, Indigenous, People of Color (auf Deutsch: Schwarze, Indigene und Menschen of Color) -> Wer Genaueres wissen möchte, schaut am besten direkt vorbei  In den Büchern geht es um reale und fiktive Geschichten von Menschen of Color, also Nichtweißen Menschen. Die Graphic Novels „Mohnblumen aus dem Irak“ und „Persepolis“ erzählen retrospektiv vom Aufwachsen im Irak bzw. dem Iran und dem Weg nach Deutschland. In den Jugendromanen „Rani & Sukh“ von Bali Rai und „High-Rise Mystery“ von Sharna Jackson geht es um Liebe und Freundschaft und den Herausforderungen und Problemen, die sich aufgrund ihrer Identität in der weißen Mehrheitsgesellschaft ergeben. Die Geschichten stellen jedoch keine Opfersituation dar, sondern erzählen die Geschichten entweder mit Witz oder Ernsthaftigkeit. Die Charaktere empowern sich in ihrer jeweiligen Story. So stellt die Bücherauswahl eine Ergänzung der Bücher, in denen eventuell überwiegend weiße Hauptdarsteller begleitet werden, dar. Die Bücher können von Allen gelesen werden. Von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrkräften! Das Regal bietet auch eine kleine Auswahl von Sachbüchern und Biographien, die auch für den Unterricht oder zur eigenen Recherche genutzt werden können. Die Bücher „Exit Racism“ von Tupoka Ogette und „Dear Discrimination“ vom Kollektiv ‚Wir müssen mal reden‘ erklären verständlich wichtige Begriffe sowie Ursachen, Zusammenhänge und Erscheinungsformen von Diskriminierung und Rassismus. Auch wer nicht viel liest, kann die Bücher durchblättern und stöbern. Vielleicht findet man auch auf ein oder zwei Seiten schon genau was man gesucht hat. Das Regal wird stetig erweitert und es lohnt sich immer mal wieder zu schauen, was es Neues gibt! Entwickelt wurde das Regal im Schuljahr 2021-2022 von Anna Redwine, ehemalige Referendarin der Paul- Hindemith-Schule. Nun ist es fester Bestandteil der Schulbibliothek. An einem Workshoptag wurden die Bücher vorgestellt und die Themen mit den Schülerinnen und Schüler diskutiert. Auch Kolleg*innen wurde das Regal vorgestellt, um die Bücher auch im Unterricht zu nutzen.
Bi_PoC Bücherregal