Verabschiedung unseres Schulleiters Matthew George am 18. Februar 2020

Unser Schulleiter Matthew M. George tritt im März eine Schulleiterstelle an der Deutschen Schule in Santiago, der Hauptstadt Chiles an. Er verlässt die Paul-Hindemith-Schule nach acht Jahren „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, wie er selbst in seiner Rede sagte. Natürlich stellt, so George, die Leitungsaufgabe in Chile ihn vor eine neue Herausforderung und ermöglicht eine berufliche und auch persönliche Weiterentwicklung. Andererseits betont er, sich nur ungern vom Kollegium, von seinem Schulleitungsteam, der Schülerschaft und allen Mitarbeiter*innen der Schule zu trennen. Bei der Verabschiedung sprachen unser Schulsprecher und die Schulsprecherin, es sang der Schulchor, begleitet von Herrn Metzner von der Musikschule. Auch Mitglieder des Fördervereins, des Schulleitungsteams, der Schulsozialarbeit und des Personalrats kamen zu Wort. Die Redenden betonten unter anderem, dass es Herrn George gelungen war, sehr gute Kontakte im Gallus und in der Stadt Frankfurt zu knüpfen oder zu festigen. Aktiv gestaltete er die Planung des Bildungscampus Gallus mit. Er etablierte unseren „Bikepool“ sowie die Jahrgangsversammlungen und führte Kleidung mit Schullogo ein, um nur ein paar Dinge zu nennen, mit denen Herr George unserer Schule seine eigene Prägung gab. Die Sechszügigkeit allerdings, mit der unsere Schule seit einigen Jahren konfrontiert ist, konnten weder Herr George noch das Kollegium abwenden - auch darüber sprachen die Redner*innen. Schließlich las unser Kollege Oliver Gunkel noch das wunderbare Gedicht „Keine gute Idee“ von Christian von Aster, das unseren Schulleiter und uns alle ermutigt, auch ungewöhnliche und zunächst abwegige Ideen anzunehmen, zu kultivieren und zu integrieren. Lieber Herr George, lieber Matthew, wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg für Ihre Zeit in Santiago: „Adiós und hasta la vista!“
Verabschiedungen

Verabschiedung unserer Kolleg*innen C. Meyer, E. Altenhof, E. Borne und D. Hess

Am 1. Juli wurde mit einer Feier in unserem Café Comic unser langjähriger Kollege und Ganztagsbereichsleiter Herr Meyer in den wohlverdienten Ruhestand entlassen. Verabschiedet wurden ebenfalls unsere Kolleginnen Frau Altenhof, Frau Hess und Frau Borne, die sich neuen Herausforderungen an anderen Schulen stellen werden. Die Kolleg*innen wurden in Reden unserer stellvertretenden Schulleiterin Frau Sill, des Personalrats sowie Mitgliedern des „Buchclubs“ geehrt. Für viel Spaß sorgte der Auftritt zweier ehemaliger Kolleginnen, die das anspruchsvolle und vielseitige Wirken unseres Kollegen Herrn Meyer noch einmal Revue passieren ließ. Ein ansprechendes sommerliches Geschenk gab es noch dazu... Sicherheitsabstand und Hygieneregeln spielten wegen der Corona-Pandemie auch bei dieser Feier eine maßgebliche Rolle, sodass wir das gesellige Beisammensein im Anschluss im Freien auf dem Schulhof gestalteten. Die scheidenden Kolleg*innen hatten zur Freude aller einen Eiswagen bestellt, vor dem sich schnell eine lange Schlange bildete. Lieber Herr Meyer: Wir wünschen Dir einen wunderbaren Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt! Liebe Frau Altenhof, liebe Frau Borne, liebe Frau Hess: Euch wünschen wir viel Erfolg an euren neuen Wirkungsstätten!