Bundesjugendspiele 2016 – vom Gewitter ertränkt

Am 13.Juli machten sich die Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klassen auf, um an den Bundesjugendspielen im Bereich Leichtathletik teilzunehmen. Sie sollten wie jedes Jahr auf der Sportanlage Rebstock in den Bereichen Weitwurf, Weitsprung, 75m- bzw. 100m-Lauf und 800m- bzw. 1000m-Lauf durchgeführt werden. Die ersten Wettbewerbe fanden bei strahlend blauem Himmel und bester Laune statt. Schließlich war eigentlich Regen vorhergesagt worden. Dann zogen plötzlich pechschwarze Wolken auf und innerhalb kürzester Zeit ging über uns ein heftiges Gewitter nieder. Da blieb uns leider nur der Abbruch, denn innerhalb kürzester Zeit stand die ganze Sportanlage unter Wasser. Schüler und Lehrer retteten sich unter das Vordach der Umkleidekabinen. Im letzten Jahr fanden Wasserschlachten wegen der großen Hitze statt. In diesem Jahr wurde das reichlich vorhandene Nass genutzt. Nach dem Gewitter wurde das Wetter zwar wieder besser, aber die Sportanlagem standen noch unter Wasser. So müssen die Bundesjugendspiele später nachgeholt werden. Allen Helferinnen und Helfern sei dennoch für ihren Einsatz herzlich gedankt!
Bundesjugendspiele
Loombänder