Konzept Lebensplanung und Berufsorientierung Das Auslaufen der SchuB-Maßnahme, der Trägerwechsel bei der Schulsozialarbeit und die Veränderungen der Anforderungen im Übergangsbereich Schule-Berufsausbildung/weiterführende berufliche Schule, Veränderungen im WPU- Konzept der Schule sowie die Erfahrungen aus vielfältigen Kooperationen mit außerschulischen Trägern und Betrieben erfordern es, den Bereich der Berufsorientierung neu auszurichten. Dabei untergliedern sich die Bereiche Lebensplanung und Berufsorientierung inhaltlich wie folgt: 1. Beginn der Berufsorientierung im Jahrgang 7 und 8 2. Schwerpunkt Berufsorientierung im Jahrgang 9 a. Praxis hat Vorrang b. Individuelle Beratung c. Horizonterweiterung – Kontakte knüpfen d. Abschlüsse oder weiterer Schulbesuch? 3. Jahrgang 10: Berufsausbildung oder weiterführende Schule? 4. Ergänzung: Arbeitslehre 5. Organigramm zur Berufsvorbereitung an der PHS
Berufsorientierungs-Konzept Berufsorientierungs-Konzept
Berufsorientierung
Loombänder