Abschlussfeier für unsere Neunt- und Zehntklässler*innen In diesem Jahr fand unsere jährliche Abschlussfeier in einem ganz anderen Rahmen als sonst statt. So spielten Sicherheitsabstand und Hygieneregeln wegen der Corona-Pandemie auch in der PHS eine maßgebliche Rolle. Im Stundenrhythmus kamen die jungen Erwachsenen klassenweise mit ihren Lehrer*innen in der Aula zusammen und wurden mit Musik, Rosen und Applaus gebührend verabschiedet. Insgesamt zehn (!) würdige Feierstunden machten die Abschlussfeier 2020 zu der bisher längsten Verabschiedung unserer Neunt- und Zehnklässler*innen in der PHS. Zum Abschied gab es viele ermunternde, wehmütige, mahnende und anerkennende Worte von den Schüler*innen, Klassenlehrkräften, dem Sozialarbeiter Alexander Klett und natürlich von Bettina Knop, unserer Stufenleiterin für die Jahrgänge 9 und 10. Frau Knop betonte besonders die hervorragenden sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Diese Fähigkeit trage ganz maßgeblich dazu bei, Schule gelingen zu lassen. Auch die Schüler*innenvertretung überbrachte mit Sarah Ali (9c) von der SV und unserem Schulsprecher Bilal Amekrane (9a) allen Abgänger*innen ihre Glückwünsche – aufgrund der strengen Coronavorschriften erstmals in diesem Jahr leider nur per Videobotschaft. Schließlich wurden die Jugendlichen von ihren Klassenlehrkräften einzeln aufgerufen und sie erhielten ihre Zeugnisse. Vielen Jugendlichen und Lehrkräften fiel es sichtlich schwer, den Sicherheitsabstand einzuhalten. Zu gern hätte man sich nach vollbrachten Leistungen voneinander mit einer Umarmung verabschiedet. So rief der Abschied bei den Jugendlichen gemischte Gefühle hervor. Bei manchen kam Wehmut auf, bei manchen herrschte Aufbruchsstimmung. Den meisten Schülerinnen und Schülern stand jedoch eines ins Gesicht geschrieben: die Freude über den Beginn eines neuen Lebensabschnitts.
Abschlussfeier 2020